Grünflächenpflege in Lüneburg

Der Naturpark Lüneburger Heide verwaltet und pflegt die Kulturlandschaft Wilseder Berg und die umliegenden Feuchtgebiete und Wälder. Die vielfältigen Methoden wie kontrolliertes Abbrennen, Beweidung und Entkusseln tragen zum Erhalt der besonderen Tier- und Pflanzenwelt bei.

Der Park beherbergt mehrere Naturschutzgebiete, darunter das UNESCO-Weltkulturerbe Lüneburger Heide. Die Landschaft der Heide wird von Wind, Sonne und Regen geprägt. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die natürliche Umwelt mit ihren seltenen Lebensräumen und Arten zu schützen und zu erhalten. Die einzigartige Artenvielfalt des Parks macht ihn zu einem lebendigen Museum und einer wertvollen Ressource für die örtliche Gemeinschaft.

Trotz des hohen Auslastungsgrads städtischer Grünflächen ist nur etwa jeder dritte Berliner mit der Anzahl, Gestaltung und dem Pflegezustand der Parks und Grünoasen seiner Stadt zufrieden – im Vergleich zu Hamburgern (68 Prozent), Leipzigern (18 Prozent) und Münchner (20 Prozent). Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage, die Forsa im Auftrag des deutschen Vereins „Grün in die Stadt“ im Juni 2022 mit 1.000 Menschen aus Berlin, Hamburg, Köln, München und Leipzig durchgeführt hat.

Mithilfe einer Faktorenanalyse zeigen wir, dass in den fünf Städten unterschiedliche Bündel kultureller Ökosystemleistungen (CES) bewertet werden. Sozialbezogene CES wie Entspannung und Spiritualität werden von den Befragten im städtischen Kerngebiet sehr geschätzt, während kulturelles Erbe, Bildung und Naturbewusstsein für Bewohner der periurbanen Gebiete wichtiger sind. Die Ergebnisse legen nahe, dass Stadt-Umland-Gefälle eine wichtige Rolle bei der Bewertung städtischer Grünflächen spielen. grünflächenpflege lüneburg

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *